Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Eckfeld

Falsches Eckfeld am Schachbrett

In der Werbung liegt das Schachbrett meist falsch

Eckfeld LinksEckfeld Literatur

Seit Jahren erstaunt es mich, dass in der Werbung das Schachbrett oft falsch herum liegt. Es sollte bei willkürlichem Hinlegen in annäernd 50 % der Fälle richtig liegen. Ich hatte den Eindruck, dass diese Zahl weit unterschritten wird. Oder registriere ich hauptsächlich die Fälle, in denen es falsch liegt?
FIDE Regeln

Artikel 2: Die Anfangsstellung der Figuren auf dem Schachbrett
2.1 [...]
Das Schachbrett wird so zwischen die beiden Spieler gelegt, dass auf der Seite vor einem Spieler das rechte Eckfeld weiß ist.

Der berühmte holländische Schachspieler Hans Ree bestätigte meine These, dass das Schachbrett in der Werbung (in Filmen, auf Buchumschlägen, ...) weit öfters als in 50 % der Fälle falsch hingelegt wird.
Wenn das Brett willkürlich hingelegt wird und dann ohne Kenntnis der Regel, dass das rechte Eckfeld weiß ist, aufgestellt wird, müßte es in annähernd 50 % der Fälle richtig liegen. Es ist in 80 % dieser Fälle falsch („Wrong-colored Corner Square”, in: Hans Ree: My Chess).
Es gibt mehrere mögliche Erklärungen dafür.
  • Das Feld a1 als erstes Feld nach der Nomenklatur (links unten) wird als weiß angesehen.
  • Mit dem Fehler wird bewußt Aufmerksamkeit erzeugt.
Hans Ree erzählt im oben genannten Buch My Chess von einem Schachhändler, der einige Bretter in der Auslage absichtlich falsch aufstellt. Seine Begründung: Es gibt immer wieder Gscheithaferl, die ihn korrigieren, mit denen er ins Gespräch kommt und die dann etwas kaufen.


Weitere Beispiele für ein falsch aufgelegtes Schachbrett oder falsche Seitenbenützung

EckfeldImagefilm der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

EckfeldJugend des Delmenhorster SK siegt in der Bundesliga, Osnabrücker Zeitung, 3.10.2018

weitere Beispiele unter Eckfeld Literatur


Links
EckfeldFIDE RegelnEckfeldDSB
Eckfeld Falsche Rochade und Brettstellung
Eckfeld Schachlinks auf gavagai.de
Eckfeld Schachlinks im Web
Helmut Schmidt, Peer Steinbrück: Zug um Zug

EckfeldSchachpanne unter Genossen - Warum Steinbrück und Schmidt falsch spielten, Der Spiegel 27.10.2011


EckfeldFoto-Panne auf Buchcover Schmidt und Steinbrück spielen falsch, SZ


EckfeldPeinliche Eröffnung von Schmidt und Steinbrück, Die Welt, 27.10.2011


EckfeldZachary Snowdon Smith: Why Movies Get Chess Wrong, Jan 19, 2019
EckfeldBill Wall: Chess Errors in Film and TV
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Ree
Eckfeld Hans Ree: My Chess. Milford: Russell Enterprises, 2013. Taschenbuch, 240 Seiten
Genna Eckfeld Genna Sosonko: Smart Chip from St. Petersburg: And Other Tales of a Bygone Chess Era. New In Chess, 2006. Taschenbuch, 196 Seiten

Auch Mikail Tal passierte es: siehe Buchcover!


Schmidt SteinbrückHelmut Schmidt, Peer Steinbrück: Zug um Zug. Ullstein, 2012. Taschenbuch, 320 Seiten Schmidt
Helmut Schmidt, Peer Steinbrück: Zug um Zug. Köln: Hoffmann und Campe, 2011. Gebunden, 320 Seiten schach
Eckfeld Anfang


Eckfeld
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 12.1.2020