Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Evolutionslehre
Evolutionsunterricht in verschiedenen Ländern
Entwicklungen etwa ab 2004 – evolution Links zur Evolutionevolution Literatur zur Evolution
evolution Deutschlandkansas Kansas, USAkansas Nevada, USAkansas Pennsylvania, USASouth Carolina South Carolina, USA
kansas Wissenschaftler für Evolutionsunterricht
kansas Evolution – Anthropisches Prinzip – Intelligent Design – Kreationismus
Einer von acht Biologielehrer an einer US Highschool lehrt Kreationismus oder Intelligent Design als ernsthafte Alternative zur Evolution. Doppelt soviel (ein Viertel der Befragten 939 Highschool Biologielehrer) widmen zumindest 1 oder mehr Stunden dem Kreationismus/ID.
berkmanMichael B. Berkman, Julianna Sandell Pacheco, Eric Plutzer (2008): "Evolution and Creationism in America's Classrooms: A National Portrait". PLoS Biology 6.5
berkmanRobin Lloyd: "Creationism edges into U.S. high school classes", May 21, 2008

Lars Reichardt: "Bezweifeln die Amerikaner also die Evolution weil die Wirtschaft stagniert?"
Benjamin Friedman, Wirtschaftswissenschaftler, Harvard University, USA: "So scharf würde ich das niemals formulieren." – "Aber Sie sehen da einen Zusammenhang?"
"Durchaus. Während der Depression in den zwanziger Jahren oder der Stagnation Ende der achtziger Jahre wurde die Evolutionstheorie ebenfalls angegriffen, und als die Wirtschaft sich Ende der neunziger Jahre wieder besserte, verschwand diese Debatte ebenso schnell, wie sie aufgekommen war."
SZ Magazin 25 (2006), S.22
Die American Association for the Advancement of Science (AAAS; siehe evolution Links zur Evolution) prangerte Gesetzesvorlagen gegen die Verbreitung der Evolutionslehre in mehreren US-Bundesstaaten an. AAAS-Präsident Gilbert Omenn stufte sie als "Anschlag auf die Integrität von Wissenschaft und Wissenschaftslehre" ein. Schüler erwerben ohne Evolutionslehre ein mangelhaftes Verständnis in Biologie, Physik sowie Geologie. Derzeit versuchen 14 von 50 US-Bundesstaaten, die Evolutionslehre von den Schulplänen zu verbannen: Alabama, Arkansas, Georgia, Kansas, Michigan, Mississippi, Missouri, New York, Ohio, Oklahoma, Pennsylvania, South Carolina, Texas und Utah.
idForscher protestieren gegen Anti-Evolutionsgesetze, dpa, 22. Februar 2006
idThomas Kleine-Brockhoff: "Darwin vor Gericht", Die Zeit 27.10.2005 Nr.44
Judge Rules Against 'Intelligent Design'
Dover, Pa., District Can't Teach Evolution Alternative

Dem Dover, Pa., Schulbezirk wurde die Lehre des Intelligenten Design als Alternative zur Evolutionstheorie untersagt. U.S. District Judge John E. Jones III, ein Republikaner, der von Präsident Bush eingesetzt worden war (!), kritisierte Mitglieder des Schulausschusses für Meineid und den Versuch Religion in den Unterricht zu tragen.
Michael Powell, Washington Post, 21.12.2005
"Today evolution is the foundation of all biology, so basic and all-pervasive that scientists sometimes take its importance for granted."
evolutionElizabeth Culotta, Elizabeth Pennisi: "Evolution in Action", Science 23 Dec. 2005. Vol. 310. # 5756, S. 1878-1879
evolutionEvolution in Aktion: Darwins fundamentales Erbe bekam zahlreiche neue Bausteine, spektrumdirekt, 24.12.2005

Daher wurde die Evolutionstheorie als "Breakthrough of the Year 2005" ausgezeichnet.
Die Debatte um die Evolution im Unterricht von Kansas eskaliert. Die National Academy of Sciences und National Science Teachers Association entzogen Kansas das Recht ihre Materialien zur Evolution zu benutzen. Begründung: das Material des Kansas State Department of Education für den Unterricht überzeichnet die Ungewißheiten der Evolution und macht nicht klar, dass das Übernatürliche in der Wissenschaft keinen Platz hat.
Rick Weiss: "Evolution Debate in Kansas Spurs Battle Over School Materials", Washington Post 28.10.2005
In Pennsylvania drehten elf Elternpaare den Spieß um: sie klagten vor Gericht gegen die Intelligent Design Lehre, die "moderne" Variante der Schöpfungslehre, im Unterricht. Die Kreationslehre wurde bisher von Wissenschaftlern als religiös motivierte Weltsicht abgelehnt und deshalb aus dem Unterricht in den USA verbannt. Die ID-Version bemühte sich ohne ausdrücklichen Bezug auf Gott auszukommen (er/sie wird dabei "Designer" genannt) und schlüpfte so wieder in die Lehrpläne. Eric Rothschild, Anwalt der Klärer, argumentierte gegen den pseudowissenschaftlichen Jargon. Michael Behe, ein Vertreter des ID (siehe evolution Literatur), musste vor Gericht einräumen, dass Intelligent Design in etwa auf Augenhöhe mit der Astrologie (evolution Para- und Pseudowissenschaft Schwerpunkt Astrologie) stehe. SZ, 25.10.2005, S. 11
idThomas Kleine-Brockhoff : "Darwin vor Gericht", Die Zeit 44/2005
Die AAAS – American Association for the Advancement of Science – gab eine Resolution gegen den Unterricht von Intelligentes Design in den Klassenräumen heraus. Die Unterweisung zum ID soll – ähnlich wie Kreationismus und anderer religiöser Unterricht – extra gegeben werden.
aaasAAAS Board Resolution on Intelligent Design Theory
Präsident George W. Bush mischte sich in die Debatte über Evolution und Intelligentes Design ein: in den Schulen sollte beides gelehrt werden. idRon Hutcheson, Knight Ridder, Boston Globe, 2.8.2005; –
idPeter Baker, Peter Slevin: "Bush Remarks On 'Intelligent Design' Theory Fuel Debate", Washington Post, 3.8.05; –
idFlorian Rötzer: "US-Präsident Bush stellt sich hinter die Lehre vom »Intelligent Design«", Heise 3.8.05
In die US-Lehrpläne soll das Intelligent Design stärker berücksichtigt werden. Die wissenschaftliche Lehre zur Evolution wird in Frage gestellt. Mehr zu diesem Thema hier:
DesignRegarding Public School Science Classes and Intelligent Design Creationism
Intelligent Design wird in 20 US-Bundesstaaten, darunter Kansas, gelehrt.
SZ, 5.8.05, S. 9
Eine der dahinterstehenden Kräfte ist The Discovery Institute, Seattle (idDiscovery Institute). Sie vertritt das "intelligent design". Derzeit kurisert der Film The Privileged Planet: The Search for Purpose in the Universe (idThomas Porter, Omega News), siehe auch: John Schwartz: "Smithsonian to Screen a Movie That Makes a Case Against Evolution", NYT, 28.5.2005 (idfreier Zugriff nach Anmeldung)
Kreationismus? Intelligent Design? Evolution!
Derzeit berät die Schulkommission in Kansas, ob die Evolutionstheorie aus dem Lehrplan gestrichen werden soll. SZ, 9.5.05, S. 9 Peter Slevin: "Kansas education authorities put evolutionary theory on trial Thursday in a hearing marked by sharp exchanges over Earth's origins and what students should be taught in science class." Washington Post, 6. Mai 2005
"But there is no serious scientific controversy over whether Darwinian evolution takes place. Intelligent design is not science. Whatever its rhetoric, the public questioning of evolution is fundamentally religious, not scientific, in nature." »Kansas Evolves Back«, Washington Post, 8. Mai 2005
KansasHansruedi Stutz: Gott gegen Darwin. Kansas eliminiert Evolution aus den Schulprüfungen
KansasStefan Koenemann: "Das Aussterben der Evolutionstheorie in den USA", 9. Februar, 2000
Zum Thema Kansas
"Toto, I've got a feeling we're not in Kansas anymore"
Aus dem Film "The Wizard of Oz", 1939
kansasAFI's List of 100 Greatest Movie Quotes of All Time
"The rise of Creationism in the US is an unfolding intellectual tragedy ..."
Timothy Taylor, Archäologe, University of Bradford, UK, in John Brockman, Hg.: Die neuen Humanisten.
Taylor Rezension: Die neuen HumanistentaylorTimothy Taylor
Die Evolutionslehre Lehre darf in Italien wieder unterrichtet werden
Bildungsministerin Letizia Moratti nahm nach Protesten von namhaften Wissenschaftlern, Lehrern, Eltern und Schülern eine umstrittene Änderung des Lehrplans zurück, nach der die Evolutionslehre nur in der Oberstufe der Gymnasien beziehungsweise in den Berufsschulen behandelt werden sollte.
Quelle: Henning Klüver Mailand, Süddeutsche Zeitung Nr.100, Freitag, den 30. April 2004 , S. 7
Letizia Moratti, Italiens Erziehungsministerin, widerrief ihre Anordnung vom 19. Februar 2004, dass in italienischen Grund- und Mittelschulen die Evolutionstheorie nicht unterrichtet werden soll. Die Anweisung hatte zahlreiche Proteste und eine Petition von Wissenschaftlern in der Tageszeitung La Repubblica ausgelöst. Sie wurde von über 45 000 Menschen unterzeichnet.
MorattiDoch Evolutionstheorie in italienischen Schulen, 1. Mai 2004
Italiens Schulministerium und die Evolutionslehre
Die italienische Wissenschaftszeitung Le Scienze reagierte mit: "Für die Kleinen verboten", werde die Evolutionslehre im neuesten Lehrplan in Italiens Schulen. Lehrer protestierten lautstark, an mehreren italienischen Universitäten sollen Aktionswochen organisiert werden, um die fundamentale Bedeutung der Evolutionstheorie für das moderne Weltbild herauszustellen. Die Evolutionslehre sei keineswegs gestrichen, erklärte dagegen der für den Schulunterricht zuständige Generaldirektor Silvio Criscuoli der Süddeutschen Zeitung. Vielmehr solle die Lehre von der Entwicklung des Menschen den jüngeren Schülern auf eine "mehr empirische, eher experimentelle Weise" dargebracht werden als mit reiner Theorie. SZ, 23.4.2004, S. 13
Die italienische Bildungsministerin Letizia Moratti entfernte in den neuen Lehrplänen für die Grund- und Mittelschulen das Kapitel zu Darwins Evolutionslehre. evolutionOliver Voss, Uni-Spiegel, 19.4.2004
evolutionGoedart Palm. "Gott am Hintereingang seiner Schöpfung. Der Streit zwischen Kreationisten und Evolutionisten geht in den USA in neue Runden", Heise 21.04.2001
 

Evolutionslehre
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 24.5.2008