Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
IHK Mitgliedschaft Wasserburger Zeitung
Leserbrief gegen die zwangsweise IHK Mitgliedschaft
Wasserburger Zeitung, 8.11.2002, Seite 13. – IHKAnmerkungen und Ergänzungen
Herr Josef Andres, Vorsitzender der Milcherzeugergemeinschaft Wasserburg-Ebersberg, fragt [/frägt] im Interview, wo es noch einen Organisationsgrad von 99,8 Prozent gibt. [Die Antwort ist einfach:] Bei Handel und Gewerbe gibt es aufgrund des IHK-Zwangs einen Organisationsgrad von 100 Prozent. [Trotzdem die Zwangswirtschaft spätestens seit 1990 als gescheitert gilt, halten unsere Politiker eisern daran fest.] Obwohl [/Trotzdem] viele Politiker den Bürokratieabbau propagieren, zwingen sie alle Handeltreibenden in eine, für die meisten nutzlose[, für viele gar schädliche] Organisation.
Gerade die CSU redet gerne vom Subsidiaritätsprinzip, versteht dieses – zugegeben komplizierte – Fremdwort aber völlig falsch. Beim IHK-Zwang muß der Einzelne Kompetenz an größere Einheiten abgeben; das ist Anti-Subsidiarität. Im brandneuen Koalitionsabkommen von SPD/Grüne sollen neue Unternehmen weiter zwangsbeitreten, die ersten vier Jahre beitragsfrei. Dabei übersahen die Koalitionäre, daß es weniger um den Beitrag als um die freie Marktwirtschaft geht.
[Die Liberalitas Bavariae wird mit Füßen getreten und das Wirtschaftsministerium in München schrieb mir, das wird auch weiter so sein.] Leider brauchen die Parteien die IHK[, ähnlich wie BLM] und andere, ähnliche Zwangsorganisationen, um möglichst vielen Parteimitgliedern einen lukrativen Job anbieten zu können. Alle Proteste von Kammergegnern wider dieser antidemokratischen [/diese antidemokratische] Zwangsmaßnahme werden daher abgeblockt. Wie immer in einer freien Marktwirtschaft: bei gutem Leistungsangebot und etwas Werbung kommen die Kunden von alleine; die IHK dagegen muß zwangsweise verordnet werden.
Anmerkungen und Ergänzungen
Eingeklammerter Text wurde in der Wasserburger Zeitung nicht übernommen; davor mit / versehener eingeklammerter Text wurde ersetzt.
"frägt" ist eine korrekte süddeutsche Variante (laut Duden)
Liberalitas BavariaeLiberalitas Bavariae
Subsidiarität IHK freie MarktwirtschaftSubsidiaritätsprinzip nach Art der CSU

IHK Mitgliedschaft Wasserburger Zeitung
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 8.11.2002