Email  zurück zur Homepage  eine Stufe zurück
The Gene Krupa Story
The Gene Krupa Story
Gewiss: auf dem Markt befinden sich derzeit viele Gene Krupa CDs und der eingefleischte Krupa Fan wird vielleicht eine 12 bis 14-teilige "Gesamtausgabe" bevorzugen. Für ganze normale Swingliebhaber genügen diese vier CDs mit 99 Titeln. Mit weniger sollte man sich aber auch nicht zufrieden geben. Die ersten drei CDs decken die Jahre 1936 bis 1947 ab, die vierte CD bringt Livemitschnitte. Alles klangtechnisch einwandfrei.
Wer nur (wie ich) die CBS LP Drummin' Man vom Krupa Orchester kannte (und die späteren Verve Aufnahmen) wird hier viel Neues entdecken. Insbesondere die Titel mit Anita O'day sind eine Wucht: coole Songs schon Anfang der Vierziger; Roy Eldrige glänzt in einigen Tracks und immer der saubere, wuchtige Schlag vom Zeuger Krupa. Super empfehlenswert.
Interpreten (Auswahl): Roy Eldridge, Benny Goodman, Chu Berry, Irene Daye, Anita O'Day, Charlie Ventura, Al Porcino, Red Rodney, Don Fagerquist, Jess Stacy, ...
Blue moon–Leave us leap–Moontide–Indiana– Begin the beguine–My ideal–Calling Dr.Gillespie– Love is in my heart–Wire brush stomp–I'll never be the same–Blue Lou–The man I love– Birdhouse–10 Ritchie drive–It's up to you–Otto make that riff staccato–Uso–Lyonaise potatoes and smoke pork chops–In the moon mist–Margie–Night and day–By the river St.Marie– All by myself–Knock me a kiss–That drummer's band–Massachusetts––Murder he says–Leave us leap–What's this–Dark eyes–Body and soul– Stompin' at the savoy–Opus no.1–That feeling in the moonlight–Boogie blues–Chickery chick– In the middle of may–Lover–Tea for two– Harriet–How high the moon–There is no breeze– Disc jockey jump–Gene's boogie–Starburst– I should have kept on dreaming–Calling Dr. Gillespie–Up an' atom–The babe takes a bow– Rhumboogie–I hear music–How about that mess– Full dress hop–Sweet Georgia Brown–Deep in the blues–There'll be some changes made–Drum boogie–Georgia on my mind–Just a little bit south of North Carolina–Slow down–Green eyes– Let me off uptown–Kick it–After you've gone– Rockin' chair–Stop! The red light's on–The walls keep talking–Skylark–Bolero at the savoy– Thanks for the boogie ride–Pass the bounce– Ball of fire–That's what you think–I hope Gabriel likes my music–Swing is here–Grand- father's clock–I know that you know–Fare thee well,Annie Laurie–Wire brush stomp–Rhythm jam–Nagasaki–Tutti-Frutti–Jeepers creepers– Murdy purdy–Apurksody–Do you wanna jump, children–Quiet and roll'em–The madam swings it–Jungle madness–Old black Joe–Sweetheart honey,darlin' dear–Symphony in riffs–Drummin' man–Blue rhythm fantasy–Boog it–Tuxedo junction–No name jive–The sergeant was shy–Who?
Proper Records, London, AAD, m, 1936-1947, 4 CDs
Aufgrund vieler Nachfragen ...
selbstverständlich gibt es das Video der Gene Krupa Story zu kaufen (derzeit 12/2004: nur in englisch und nur gebraucht).
The Gene Krupa Story
1959 Sal Mineo in der Titelrolle, die Drummerpassagen werden jedoch von Krupa selbst getrommelt.
Bei amazon nachschauen The Gene Krupa StoryThe Gene Krupa Story

The Gene Krupa Story
Email  zurück zur Homepage  eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 2.12.2004