Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Bach
Johann Sebastian Bach

* 21. März 1685 in Eisenach, Sachsen-Eisenach; † 28. Juli 1750 in Leipzig, Kursachsen
Komponist, Kantor, Hofkonzertmeister, Orgel- und Cembalovirtuose

Bach LinksBach Literatur

„Nicht alle Musiker glauben an Gott, aber alle glauben an Johann Sebastian Bach.“

Mauricio Kagel (1931 – 2008) argentinisch-deutscher Komponist)
Bach

* 21. März 1685 in Eisenach, Sachsen-Eisenach
  • Eisenach (1685–1695)
  • Ohrdruf (1695–1700)
  • Lüneburg und Thüringen (1700–1703)
  • Arnstadt (1703–1707)
  • dazwischen 1705/1706 mehrere Monate in Lübeck
  • Mühlhausen (1707–1708)
  • Weimar (1708–1717)
  • Köthen (1717–1723)
  • Leipzig (1723–1750)
† 28. Juli 1750 in Leipzig, Kursachsen
Ausgerechnet im Beethoven-Jahr 2020 „entdeckte” ich Johann Sebastian Bach, genauer: ich entdeckte, dass er auch für mich zu den besten Komponisten aller Zeiten gehört.
Direkter Anlass war die auszeichnete Podcast-Serie Universum JSB vom Deutschlandfunk Kultur (Bach Links) von Michael Maul.
Die Top Ten der Komponisten (Bach Links) ist natürlich subjektiv, aber ich stimme den ersten Drei nahezu zu:
1. Johann Sebastian Bach (1685-1750)
2. Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
3. Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Gewiss, da müßte jetzt noch Franz Schubert (1797-1828) dazu, vielleicht zwischen Bach und Mozart, aber Beethoven muss unbedingt unter den ersten Drei verbleiben.
Die Quadratur des Kreises wird auch mir nicht gelingen.

Vor 2020 hörte ich öfters, dass Johann Sebastian Bach der größte Komponist sei, oder, keiner nach ihm hat ihn je übertroffen.
Ich dachte immer, das sei enorm übertrieben. Es erinnerte mich an den britischen Philosophen Alfred North Whitehead, der die europäische Philosophie auf Fußnoten zu Platon reduzierte:
„The safest general characterization of the European philosophical tradition is that it consists of a series of footnotes to Plato.“
Alfred North Whitehead: Process and Reality, S. 39
Jetzt meine ich, so unrecht haben die nicht, die Johann Sebastian Bach für den größten Komponisten halten. 

Über Johann Sebastian Bach
Albert Einstein (1879 - 1955)

„Was ich zu Bachs Lebenswerk zu sagen habe: Hören, spielen, lieben, verehren und - das Maul halten!“

Antwort Albert Einsteins auf eine Anfrage der Zeitschrift "Reclams Universum. Illustrierte Wochenschrift" vom 24. März 1928
Zitiert nach: BachBerühmte Zitate


„It is a given that whoever accepts the challenge of playing a work of Bach, play chess with a master – a master whose skill is ten times that of the player.”

Anner Bylsma, niederländischer Cellist: Broschüre zur Vivarte 60 CD Collection, S. 102

Max Reger

„Glauben Sie mir, all die harmonischen Sachen, die man heutzutage zu erfinden sucht und die man als so großen Fortschritt anpreist, die hat unser großer unsterblicher Bach schon längst viel schöner gemacht!”

Luc Anreé Marcel: Johann Sebastian Bach. Reinbek: Rowohlt 1963. S. 163


Links
Goldberg-VariationenJohann Sebastian Bach 1685 – 1750
Johann Sebastian Bach bei Bachwikipedia
BachJohann Sebastian Bach – Eine Chronologie
Goldberg-VariationenMichael Maul: Universum JSB. Die große Hörbiografie zu Johann Sebastian Bach, Podcast Deutschlandfunk Kultur 2015
Goldberg-VariationenDie deutschsprachigen Seiten über Johann Sebastian Bach
BeethovenTop Ten der Komponisten
Goldberg-VariationenEmpfehlungen von Werken und Interpretationen des Johann Sebastian Bach
BachWolfgang Schaufler: "Das Rätsel der Vollkommenheit. Harnoncourts Reisen zu Bach". Magazin der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, Dezember 2015
OrchestersuiteBach Akademie Stuttgart
BachBernd Stremmel: Das Klassik-Prisma
OrchestersuiteVolkers Klassikseiten J.S. Bach
Bach Glenn Gould spielt Johann Sebastian Bach
Bach Goldberg-Variationen, BWV 988
Bach Konzert für zwei Violinen aka Doppelkonzert d-Moll BWV 1043
Bach Die Suiten für Violincello
Bach Vier Orchestersuiten
Bach Carl Philipp Emanuel Bach

Literatur
Marianne Danckwardt: Instrumentale und vokale Kompositionsweisen bei Johann Sebastian Bach. Münchner Veröffentlichungen zur Musikgeschichte. Bd. 39. Tutzing: Schneider, 1985.
Bachonline verfügbar
Bach Volker Hagedorn: Bachs Welt. Die Familiengeschichte eines Genies. Reinbek: Rowohlt, 2017. Broschiert, 410 Seiten
Richard Petzoldt: Johann Sebastian Bach. 1685 – 1750. Sein Leben in Bildern. Leipzig: VEB, 1950. 35 Seiten, 47 s/w Fotos.
Bei Amazon nachschauen  
Elste
ElsteMartin Elste: Meilensteine der Bach-Interpretation 1750-2000: Eine Werkgeschichte im Wandel. Metzler, 1999. Gebunden, 480 Seiten
Hagedorn
Bach Volker Hagedorn: Bachs Welt: Die Familiengeschichte eines Genies. Rowohlt, 2017. Taschenbuch, 416 Seiten

Maul
Bach Michael Maul: Bach: Eine Bildbiografie/A Pictorial Biography. Lehmstedt, 2021. Gebunden, 288 Seiten

Bach
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 24. Januar 2021