Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Sainsbury
R. M. Sainsbury: Paradoxien
[Paradoxes; Vincent C. Müller, Übs.] Ditzingen: Reclam, 2001. Broschiert, 240 Seiten – sainsbury Linkssainsbury Literatur
Die erweitere Ausgabe (zweite Auflage) ist wohl das beste Einführungswerk über Paradoxien, das sowohl auf englisch als auch in deutsch (ausgezeichnete Übersetzung von Vincent C. Müller) vorliegt.
Paradoxien stoßen immer wieder und anhaltend Diskussionen an und zeigen oft auf entscheidende Probleme. Hören wir eine andere Stimme: "Paradox is the philosophers' enchantment, their fetish. It fascinates them, as a light does a moth. But at the same time, it cannot be endured. Every force available must be brought to bear to remove it. The philosopher is the shaman, whose task is to save us and rid us of the evil demon." (Stephen Read: Thinking about Logic: An Introduction to the Philosophy of Logic, S. 2; siehe sainsbury Links) Sainsbury versteht unter einer Paradoxie: „Eine scheinbar unannehmbare Schlussfolgerung, die durch einen scheinbar annehmbaren Gedankengang aus scheinbar annehmbaren Prämissen abgeleitet ist.“ Auch dazu Stephen Read: "... their real philosophical value lies in the purging of the unfounded and uncritical assumptons which led to them." (S. 3, sainsbury Links).
Nach der Lektüre besticht, dass es dem kleinen Buch gelingt, sowohl einen Überblick über fast alle philosophischen Paradoxien zu geben (viele sind noch im Anhang I „Noch einige Paradoxien“ kurz erläutert), als auch die wichtigsten – das sind das Haufenparadox, das Gefangenendilemma, das Rabenparadox, Goodmans Paradox, Russells Paradoxie – ziemlich gründlich zu behandeln.
Unter diesen ist wiederum die ausgezeichnete Diskussion des Haufenparadox, auch Sorites genannt, hervorzuheben.
In Fussnoten stellt Sainsbury Fragen, für die es – leider nur teilweise – im Anhang II Lösungansätze gibt. Nach jedem Hauptkapitel gibt der Autor gezielte und erläuterte Literaturhinweise.
Sehr wertvoll! In diesem Umfang gibt es derzeit (2009) einfach kein besseres Werk zum Thema. Didaktisch und inhaltlich ein großes Lob.
Links
sainsbury Literatur zu Hempels Paradox
sainsbury Literatur und Links zu Paradoxien
sainsbury Stephen Read: Thinking about Logic: An Introduction to the Philosophy of Logic
Literatur
Cargile, James (1990): „Review: Paradoxes by R. M. Sainsbury”. Philosophy 65:251, S. 106-111.
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
sainsbury olinSainsbury, R. M.: Paradoxes. Cambridge UP, 1995. 2nd ed. Taschenbuch, 165 Seiten sainsbury
R. M. Sainsbury: Paradoxien. Ditzingen: Reclam, 2001. Broschiert, 240 Seiten olin
sainsbury Anfang

Sainsbury
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 15.3.2009