Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Galavotti
Maria Carla Galavotti: A Philosophical Introduction to Probability
Stanford: Center for the Study of Language and Information, 2005. 265 Seiten – Galavotti LinksGalavotti Literatur
In seinem hervorragenden Werk zur Wahrscheinlichkeit schreibt der US Physiker E. T. Jaynes: „our language differs greatly from the stilted jargon of logicians and philosophers. There are no linguistic tricks, and there is no 'meta-language' gobbledygook; only plain English.“ (Jaynes 2003, xxviii; zu Jaynes siehe Galavotti Links). Ein paar Seiten vorher griff Jaynes selbst in die Interpretationsdebatte der Wahrscheinlichkeit ein und bezeichnete sich selbst als Bayesianer (Jaynes 2003, xxii). Man kommt – wenn man der Sache „Wahrscheinlichkeit“ auf den Grund gehen will um das Fachgeschwafel nicht herum. Wer sich in ähnlicher Lage wie Jaynes Lage sieht, hat mit Galavottis A Philosophical Introduction to Probability ein hervorragendes Buch zur Hand: gründlich, verständlich und weitgehend historisch orientiert.
Das Werk gliedert sich im Wesentlichen in sieben Kapitel.
Das erste widmet sich dem Begriff der Wahrscheinlichkeit in einer historischen Perspektive.
Das zweite Kapitel bringt einen bemerkenswerten, wenn auch knappen (S. 39-55) Zugang zum mathematischen Apparat: fundamentale Eigenschaften, Bayes' Gesetze und die Axiome der Wahrscheinlichkeit nach Kolmogorov.
Die folgenden fünf Kapitel bieten dann alle wichtigen Interpretationen der Wahrscheinlichkeit anhand der Ideen ihrer Vertreter, also wieder im historischen Blickwinkel. Es sind dies:
  • Klassische Interpretation (Pierre Simon de Laplace u.a.)
  • Häufigkeitsinterpretation (Robert Leslie Ellis, John Venn, Richard Mises, Hans Reichenbach, Ernest Nagel)
  • Propensität (Charles Sanders Peirce, Karl Popper)
  • Logische Interpretation (Augustus De Morgan, George Boole, William Stanley Jevons, John Maynard Keynes, William Ernest Johnson, Ludiwg Wittgenstein, Friedrich Waismann, Rudolf Carnap, Harold Jeffreys)
  • Subjektive Interpretation (William Donkin, Emile Borel, Frank Plumpton Ramsey, Brund de Finetti, Richard Jeffrey, Patrick Suppes)
Entgegen dem Eindruck isolierter Darstellung, den diese Aufzählung vermitteln könnte, betont Galavotti die gegenseitigen Verzahnungen, Schnittmengen der Auffassungen und gegenseitige Kritik der Protagonisten. So kann man sich einen allgemeinen Eindruck der Vor- und Nachteile der jeweiligen Interpretation machen. Entgegen auch mancher der genannten Wahrscheinlichkeitstheoretikern teilt Galavotti einen pluralistischen Ansatz, je nachdem in welchem Kontext man den Wahrscheinlichkeitsbegriff benützt (Alltag, empirische Wissenschaft, singuläre Ereignisse usw.). Doch stellt sie ihre Position nicht in den Vorgergrund.
Dass einige neuere Wahrscheinlichkeitstheoretiker und Wissenschaftler fehlen: Bas C. van Fraassen, Brian Skyrms, E. T. Jaynes, Alan Hájek, um nur einige zu nennen, ist bedauerlich, bei wenig mehr als 250 Seiten aber unvermeidbar.
Galavotti gelang – trotz weitgehendem Verzicht auf mathematischen Unterbau – ein aussagekräftiges, nützliches Buch für Studierende aller Fachrichtungen, besonders aber für Philosophen, Statistiker und Mathematiker.
Links
Eagle Antony Eagle, Hg.: Philosophy of Probability. Contemporary Readings
GalavottiMaria Carla Galavotti, University of Bologna
Galavotti Donald Gillies: Philosophical Theories of Probability
GalavottiEdwin Thompson Jaynes
GalavottiInhaltsverzeichnis plus nahezu den gesamten Text zu Jaynes, E. T. (2003): Probability Theory
Galavotti Ian Hacking: The Emergence of Probability: A Philosophical Study of Early Ideas about Probability, Induction and Statistical Inference
Galavotti Ian Hacking: An Introduction to Probability and Inductive Logic
Galavotti Links zur Wahrscheinlichkeit
Literatur
Benzi, Margherita (2008): "Book Review: Maria Carla Galavotti, Philosophical Introduction to Probability". Erkenntnis 68, S. 299-303.
Jaynes, E. T. (2003): Probability Theory: The Logic of Science. Cambridge: Cambridge University Press. G. Larry Bretthorst, Hg.
Romeijn, Jan-Willem (2008): "Book Review: Philosophical Introduction to Probability, Maria Carla Galavotti". Studies in History and Philosophy of Science Part B: Studies in History and Philosophy of Modern Physics 39:1, S. 225-228.
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Galavotti GalavottiMaria Carla Galavotti: A Philosophical Introduction to Probability. Stanford: Center for the Study of Language and Information, 2005. 265 Seiten Galavotti
Maria Carla Galavotti, Roberto Scazzieri, Patrick Suppes, Hg.: Reasoning, Rationality, and Probability. Stanford: Center for the Study of Language and Information, 2008. Taschenbuch: 300 Seiten Galavotti
Galavotti Anfang

Galavotti
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 2.7.2011