Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Philosophy of Science
W.H. Newton-Smith, Hg.: A Companion to the Philosophy of Science
Oxford: Wiley-Blackwell, 2001. Broschiert, 576 Seiten – Newton-Smith LinksNewton-Smith Literatur
In der Companion-Reihe des Blackwell Verlags erschien bereits im Jahr 2000 der Band zur Wissenschaftstheorie. Auch nach 10 Jahren hat der Wissenschaftsinteressierte damit ein solides Überblickswerk.
Der Inhalt gliedert sich in diese 81 lexikalische Beiträge von 58 Experten (Newton-Smith Übersicht der Beiträge). Es sind sowohl Sach– als auch Personenbeiträge. Andere Werke der Companion-Reihe bieten kleinteiligere Beiträge, die Beschränkung hier auf "nur" 81 erlaubt eine ausführlichere Behandlung des jeweiligen Themas.
Dank den ausgezeichneten Autoren wird man in die Themen kompetent eingeführt. Insgesamt gibt es – Einschränkungen siehe unten – ein abgerundetes Bild der Wissenschaftstheorie. Die Literaturangaben sind recht hilfreich, verdienten aber eine Erneuerung.
Schmerzlich vermisst man jedoch Einträge beispielsweise zur Abtrennung der Pseudowissenschaft („pseudo-science“ hat nicht mal einen Eintrag im Index), zur Funktion, dem wissenschaftstheoretischen Strukturalismus oder zu Rudolf Carnap. Da der Biologie und der Informatik („Computing“) eigene Eintrag gewidmet sind und die Physik in zahlreichen Beiträgen behandelt wird, vermisst man Einträge zu anderen Wissenschaften. Nun wird man sicher nicht für jeden Wissenschaftszweig einen separaten Eintrag erwarten dürfen, aber Chemie (kommt beiläufig in „Natural Kinds“ zur Sprache), Logik und Mathematik (der Beitrag „Mathematics, Role in Science“ beschäftigt sich mit der Mathematik in der Wissenschaft, nicht aber mit der Mathematik als Objekt der Wissenschaftstheorie)!?
Der Beitrag zur Induktion und der Gleichförmigkeit der Natur von Colin Howson erscheint mir etwas knapp: nur zwei Textseiten. Die ansonsten umfangreicheren Beiträge erschweren die schnelle Beantwortung einzelner Fragen, z.B. Gibt es wissenschaftlichen Fortschritt?
Vereinzelt kommen zwar Philosophen außerhalb der angelsächsischen Sphäre zu Wort, trotzdem bleibt eine Fixierung auf den englischsprachigen Raum. Das führt dazu, dass man beispielsweise den Münchner Professor C. Ulises Moulines unter „U“ statt „M“ einsortiert (im Index und unter der Literatur zu „Theoretical Terms“).
A Companion to the Philosophy of Science bietet einen ausgezeichneten Überblick zur Wissenschaftstheorie. Aufgrund der genannten Einschränkungen wird man aber auch andere Einführungen und Sammelwerke (Newton-Smith Alternativen, Einführungen und Ergänzungen) heranziehen müssen.
Links
Newton-SmithEinträge zur Philosophy of Science in der Internet Encyclopedia of Philosophy (IEP)
Newton-SmithStanford Encyclopedia of Philosophy (SEP)
Newton-SmithWiki: Wissenschaftstheorie
Newton-Smith Inhaltsübersicht
Alternativen, Einführungen und Ergänzungen
Wolfgang Balzer (2009): Die Wissenschaft und ihre Methoden. Grundsätze der Wissenschaftstheorie. Ein Lehrbuch. Freiburg: Alber – Newton-Smith Rezension
Alexander Bird (1998): Philosophy of Science. London: Routledge
Richard Boyd, Philip Gasper, J. D. Trout, Hg. (1991): The Philosophy of Science. Cambridge, Mass.: MIT
Martin Curd, J.A. Cover, Hg. (1998): Philosophy of Science: The Central Issues. New York, London: Norton
Ian Hacking (1983): Representing and Intervening. New York: Cambridge UP, dt.: Einführung in die Philosophie der Naturwissenschaften. Ditzingen: Reclam, 1995
Marc Lange, Hg. (2006): Philosophy of Science. An Anthology. Malden, Mass.: Blackwell
Bernhardt Lauth, Jamel Sareiter (2005): Wissenschaftliche Erkenntnis: Eine ideengeschichtliche Einführung in die Wissenschaftstheorie. Paderborn: Mentis – Newton-Smith Rezension
Peter Machamer, Michael Silberstein, Hg. (2002): The Blackwell Guide to the Philosophy of Science. Malden, Mass.: Blackwell
Jürgen Mittelstraß, Hg. (2004): Enzyklopädie Philosophie und Wissenschaftstheorie, Bde. 1-4, Stuttgart: Metzler – Newton-Smith Rezension
C. Ulises Moulines (2008): Die Entwicklung der modernen Wissenschaftstheorie (1890 - 2000): Eine historische Einführung. Hamburg, Lit – Newton-Smith Rezension
Anthony O’Hear (1990): An Introduction to the Philosophy of Science. Oxford: Oxford UP
David Papineau (1996): The Philosophy of Science. Oxford: Oxford UP
Literatur
Robin Findlay Hendry (2003): „Review: W. Newton-Smith (ed.), A Companion to the Philosophy of Science“. Ambix 50:1. S. 116-117
Bei Amazon nachschauen  
Philosophy of Science Newton-SmithW.H. Newton-Smith, Hg.: A Companion to the Philosophy of Science. Oxford: Wiley-Blackwell, 2001. Broschiert, 576 Seiten
Newton-Smith Anfang

Philosophy of Science
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 10.12.2010