Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Quammen
David Quammen: The Reluctant Mr. Darwin: An Intimate Portrait of Charles Darwin and the Making of His Theory of Evolution
New York, London: Norton, 2006. Gebunden, 192 Seiten – Quammen LinksQuammen Literatur
Im Darwinjahr 2009 (Charles Darwin: 12. Februar 1809 Shrewsbury – 19. April 1882 Downe; Erstauflage: On the Origin of Species [Die Entstehung der Arten] 1859) wollte ich unbedingt eine Biografie zu Charles Darwin lesen und habe – durch günstige Besprechungen geleitet – eine ausgezeichnete erwischt.
The Reluctant Mr. Darwin zeichnet sich zunächst dadurch aus, dass der Autor, ein versierter US-Wissenschaftsjournalist bewusst auf die Darstellung der Reise Darwins weitgehend verzichtet. Sie steht im Mittelpunkt vieler Werke über Darwin. Stattdessen legte Quammen einen Schwerpunkt auf die Entstehung der Evolutionstheorie selbst. Zum zweiten sticht diese Biografie durch eine profunde Kenntnis des Autors nicht nur über Darwin sondern auch über die Evolution aus der Menge der populärwissenschaftlichen Literatur zum Thema heraus. Welchen Schund es darüber gibt kann man unter Quammen Machwerke sehen und nachlesen.
Außer Darwins Leben (das man selbstverständlich von einer Biografie erwartet, mit der schon genannten Auslassung der Reisebeschreibung) geht Quammen auch auf die lange Brütezeit ("r" ist korrekt) Darwins zur Evolutionstheorie ein. Er bespricht zudem On the Origin of Species eingehend. Erst durch den Forscher Alfred Russel Wallace wurde er gedrängt seine gesammelten Erkenntnisse 1859 zu veröffentlichen. Manch strukturelle Schwäche geht auf diese Eile zurück. Es entstand "one long argument" (Ernst Mayr). Darwins Belege zur Theorie in seinem Hauptwerk stammten aus der Biogeografie, Paläontologie, Embryologie und Morphologie (S. 190). Zum Horror mancher Evolutionskritiker (siehe unter Quammen Links: "Die Kernthesen der Evolutionstheorie und die häufigsten Missverständnisse") vor dem Zufall vermerkt Quammen: "The adjective »random« appears nowhere in the book" (S. 201). Doch betonte Darwin immer, dass die Evolution ziellos (»undirected«) sei. dafür vertrat Darwin (falsch) die Vererbung erworbener Eigenschaften und von der Genetik konnte er noch nichts wissen.
Wer mehr zur Entstehung der Evolutionstheorie erfahren will und zugleich etwas über das Leben dieses großartigen Naturforschers lesen will, ist mit The Reluctant Mr. Darwin bestens versorgt. Nach meinen Vorkenntnissen zum Leben Darwins und zur Entstehung der Evolutionstheorie hat David Quammen eine stimmige und beeindruckende Biografie vorgelegt. Allen im Darwinjahr 2009 und auch später zur Lektüre empfohlen.
Quammen Anfang
Links
QuammenCharles Darwin
Quammen Evolution
JaenickeJaenicke, Prof. Dr. Lothar: Charles Darwin Der große Forscher und seine Theorie der Evolution
Quelle: BIOspektrum 01/09
Quammen Die Kernthesen der Evolutionstheorie und die häufigsten Missverständnisse
Quammen Links zur Evolution
Quammen Literatur zur Evolution
Quammen Ernst Mayr: "Evolution - Grundfragen und Mißverständnisse"
Quammen Rezensionen philosophischer und verwandter Bücher
Quammen Rezensionen politischer und verwandter Bücher
QuammenAlfred Russel Wallace
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
quammen Quammen David Quammen: The Reluctant Mr. Darwin: An Intimate Portrait of Charles Darwin and the Making of His Theory of Evolution. New York, London: Norton, 2007. Taschenbuch, 304 Seiten quammen
David Quammen: The Reluctant Mr. Darwin: An Intimate Portrait of Charles Darwin and the Making of His Theory of Evolution. New York, London: Norton, 2006. Gebunden, 192 Seiten Quammen
quammen QuammenDavid Quammen: Charles Darwin: Der große Forscher und seine Theorie der Evolution. München: Piper, 2009. Inge Leipold. Übs. Gebunden, 320 Seiten quammen
David Quammen: Kiwi's Egg: Charles Darwin and Natural Selection. Phoenix, 2008. Taschenbuch, 304 Seiten Quammen
darwin QuammenDavid Quammen: On the Origin of Species: The Illustrated Edition. Sterling Publishing, 2008. Gebunden, 560 Seiten
Quammen Anfang

Quammen
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 15.3.2009