Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Lauth Bernhard Jamel Sareiter
Lauth, Bernhard, Jamel Sareiter:
Wissenschaftliche Erkenntnis. Eine ideengeschichtliche Einführung in die Wissenschaftstheorie

Paderborn: Mentis, 2002. 290 S. – Lauth Sareiter Wissenschaftstheorie AutorenLauth LinksLauth Sareiter Wissenschaftstheorie Literatur
Dieses schön gestaltete Werk ist das Ergebnis praxiserprobter Vorlesungen über das Thema an der LMU München. Zur Einführung in die Wissenschaftstheorie gibt es schon zahlreiche Werke (die in der ausführlichen Bibliografie auch genannt werden), warum noch eins? Wissenschaftliche Erkenntnis geht historisch vor. Auch zur Wissenschaftsgeschichte gibt es genügend. Was ist anders? Wissenschaftliche Erkenntnis geht themen- oder, wie es im Untertitel heißt ideengeschichtlich vor. Jedes Kapitel hat einen thematischen Schwerpunkt. Beispiele: Axiomatik, Erklärung und Prognose, Empirismus, Fallibilismus, Induktive Logik, Beobachtung und Messung. Hinter vielen Kapiteln stehen auch die großen Wegbereiter der modernen Wissenschaft und Wissenschaftstheorie: Aristoteles, Galilei, Newton, F.Bacon, Hume, Popper, Carnap, Kuhn, Lakatos. Dieses Konzept alleine würde eine Neuerscheinung zum Thema rechtfertigen. Doch Lauth und Sareiter haben noch zwei durchdachte Schmankerl zu bieten.
  1. Zu jedem Kapitel gibt es einen vertiefenden Exkurs, vom Verlag sehr schön graphisch abgesetzt und Literaturhinweise (also zusätzlich zur oben schon erwähnten Bibliografie).
  2. In fünf Anhängen gibt es noch eine Zusammenfassung zur Aussagenlogik, Prädikatenlogik, Mengenlehre, Wahrscheinlichkeitstheorie und Stichproben. Sicher eine knappe Zusammenfassung, aber gerade deshalb für denjenigen, der sich die Themen schon mal erarbeitet hatte eine willkommene Wiederholung der wichtigsten mathematischen und logischen Hilfsmittel.
Zur Krönung ist alles sehr gut aufbereitet, zahlreiche Fotos und Skizzen, Texte abgesetzt, eingerahmt, grau unterlegt, so daß es eine Freude ist, dieses Buch zu lesen. Sehr empfehlenswert.
Der Verlag schreibt: "Das Buch wendet sich an Studenten und Dozenten aller Fachrichtungen ...". Ich ergänze: Das Buch eignet sich auch hervorragend für den Laien, der an einem besseren Verständnis unserer wissenschaftsgeprägter Gegenwart interessiert ist. Und das sollte doch jeder sein.
Die Autoren
Bernhard Lauth lehrt Philosophie, Logik und Wissenschaftstheorie an der Universität München. Zahlreiche Publikationen zur Wissenschafts- und Erkenntnistheorie, sowie zur Religionsphilosophie, philosophischen Anthropologie und zum Verhältnis von Wissenschaft und Ethik.
Jamel Sareiter studierte Mathematik und promovierte in Logik und Wissenschaftstheorie. Sein Spezialgebiet sind Simulationsmodele für soziale Systeme.
Links
lauthDr. Berhard Lauth
Erkenntnistheorie Wolfgang Balzer: Die Wissenschaft und ihre Methoden: Grundsätze der Wissenschaftstheorie. Ein Lehrbuch. Freiburg: Alber, 2009. 2., völlig überarb. Neuauflage Broschiert, 368 Seiten
Erkenntnistheorie Rezensionen zur Erkenntnistheorie / Epistemology
Literatur
Bei Amazon nachschauen
lauth LauthLauth, Bernhard, Sareiter, Jamel. Wissenschaftliche Erkenntnis. Eine ideengeschichtliche Einführung in die Wissenschaftstheorie. Paderborn: Mentis, 2002. 290 Seiten
Lauth Sareiter Wissenschaftstheorie Anfang

Lauth Bernhard Jamel Sareiter
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 22.2.2010