Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
PFOA Skandal
PFOA Skandal
Perfluoroctansäure im Landkreis Altötting – PFOA LinksPFOA Literatur
Der Verbraucherschützer Florian von Brunn, SPD, MdL, fragte beim bayerischen Gesundheitsministerium (CSU geführt) wegen der  massiven Vergiftung im Landkreis Altötting mit der Chemikalie Perfluoroctansäure (PFOA) nach.
Diese Chemikalie gehört zur GRuppe der Perfluorierten Tenside (PTF).
Aus der Stellungnahme des bayerischen Gesundheitsministeriums geht hervor, seit 2006 (!) Untersuchungen dazu laufen, die erst in 2018 abgeschlossen sein werden.

Mit diesen Detailuntersuchungen wurde die Verursacherfirma betraut.

Dilettantischer als bei der CSU geht es wohl kaum.

Die Belastungen des Grundwassers sind also seit 2006 bei den Behörden bekannt. Das bayerische Gesundheitsministerium unternahm wenig und benötigte für die Analyse an die 12 Jahre.
  • Ab welcher Konzentration PFOA gesundheitsschädlich ist, ist weiter unklar.
  • Perfluoroctansäure wurde bis vor einigen Jahren legal im Chemiedreieck im Landkreis Altötting verwendet.
  • Bei Kontrollen von Blutspenden aus der Region Altötting wurden bis zu 20-fach erhöhte Werte der Chemikalie entdeckt.
  • PFOA baut sich in der Umwelt nicht ab und ist für den Menschen giftig.
Stellungnahme von Florian von Brunn:
„Zwölf Jahre für eine Untersuchung der Verseuchung mit diesem hochgefährlichen Stoff! Das kann doch nicht deren Ernst sein. Die Menschen vor Ort leben mit der ständigen Gefahr von Spätschäden. Und die Verantwortlichen lassen sich gemütlich Zeit.“
Stellungnahme des örtlichen Politikers Günther Knoblauch, SPD, MdL: 
„Ich bin bestürzt von diesem laxen Umgang mit der Gesundheit unserer Bevölkerung. Wer immer von den bayerischen Kontrollbehörden dafür verantwortlich ist, wird sich vor der Öffentlichkeit zu erklären haben.“
Die letzte Forderung von Herrn Knoblauch bleibt Wunschdenken: die CSU macht in Bayern nur das, was sie selbst will oder wozu durch Bürgerbegehren von anderen Parteien getrieben wird.
Links
PFOAUmweltpolitiker kritisieren Regierung, SZ, 30. November 2017
PFOABelastetes Trinkwasser in Altötting: SPD wirft Behörden verspätetes Handeln vor,
BR, 21.12.2017
PFOAVergiftung mit Chemikalie PFOA: Untersuchungen dauern seit zwölf Jahren,
Florian von Brunn, 24. Januar 2018
PFOAWerk Gendorf: Zwischen 5 und 9 Tonnen PFOA im Boden, Altöttinger Anzeiger,  17.10.2016
PFOAChemikalie PFOA wird Menschen in Altötting noch lange belasten,
Altöttinger Anzeiger, 21.12.2017
PFOAPerfluorierte Tenside
PFOA Lebensmittel– insbesondere Fleischskandale
PFOA Verkehrminister Alexander Dobrindt, CSU: Kumpan der Autokonzerne
PFOA Weitere Skandal in Bayern und anderswo
Literatur
Bei Amazon nachschauen  
Roschmann Tenside Peter Roschmann: Waschaktive Substanzen - über den Einfluß von Tensiden auf Mensch und Umwelt. Grin, 2011. Taschenbuch, 28 Seiten
PFOA Anfang

PFOA Skandal
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 17.2.2018