Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Religion
Was ist Religion?
Darauf gibt es soviele Antworten wie religiös Gläubige oder sogar mehr – Religion LinksReligion Literatur
Religion
[lateinisch religio »Bedenken«, »Zweifel«, »Besorgnis« – »Gottesdienst«, »religiöse Verehrung«]
den (meisten? allen?) Religionen liegt eine Beziehung zwischen etwas »Transzendenten« zugrunde, dass das Verhalten des menschlichen Anhängers normativ bestimmt.
Dabei wird Gott, das Göttliche, die Götter und Dämonen als erfahrbar behauptet, teilweise auch beschreibbar mit konkreten Eigenschaften, rationalem Verstehen zugängig aber niemals vollständig erfassbar.
Angelehnt an den Brockaus (c) Bibliographisches Institut & F.A. Brockhaus AG, 1999
Die obige ganz allgemeine Beschreibung des Phänomens Religion verdeutlicht eine Offenheit nach allen Seiten: das »Transzendente« ist erfahrbar, wird aber keineswegs von allen Menschen erfahren; man kann die Götter teilweise mit Eigenschaften ausstatten, sie bleiben aber über der menschlichen Verstandeskraft; die Religion ist vernünftig, geht aber über das rationale Verstehen hinaus.
Kritik ist da ähnlich schwierig, wie einen Pudding an die Wand zu nageln ("to nail jelly to a tree").
Was ist Religion? aus der TV-Serie "Schwartz für die Seele" mit dem Augsburger Hochschulpfarrer Professor Thomas Schwartz, in BR-alpha 2005, wiederholt im Januar 2008
Thomas Schwartz gab als Antwort die folgenden Pfeiler an:
  • Rückbindung an etwas Heiliges, das größer ist als der Mensch
  • Glauben: es gibt keine naturwissenschaftliche Beweise
  • Freiheit: man muss sich frei für die Religion entscheiden können
  • Sinngebung: der Gläubige braucht den Glauben an das Höhere zur Sinnfindung
Kommentar
Freiheit: In der Geschichte der Religionen gibt es zuviele Beispiele, in denen eklatant gegen das Freiheitsprinzip verstoßen wurde: Menschen wurden und werden (!) gemordet, wenn sie sich nicht zur "richtigen" Relgion bekennen. Gegenwärtig werden Millionen von Babys Tag für Tag zwangsgetauft. Durch Elternhaus und Schule wird ihnen eine Religion aufgezwungen. Sie müssen sich - wenn sie es noch schaffen - gegen die aufgezwungene Religion und für eine andere oder keine entscheiden. Der doxastische Voluntarismus, d.h. die These man könne sich willentlich für einen Glauben entscheiden, ist arg bezweifelbar.
Sinngebung: Zur Sinnfindung braucht es keine Religion. Man kann und sollte seinem Leben selbst einen Sinn geben, siehe ReligionViktor Frankls Prinzip.
Auf kaum eine Frage erhält man so unterschiedliche und sich widersprechende, ja gegenseitig beschuldigende Antworten (allenfalls bei Astrologen macht man die Erfahrung, dass der eine die andere als Quacksalberin und Scharlatan einstuft, sich selbst aber als den einzig ernsthaften und wissenschaftlichen Astrologen sieht; siehe Religion Astrologie als Para- oder Pseudowissenschaft).
Links
Religion: ReligionInformationsplattform ReligionReligionWikipedia
Thomas Schwartz: ReligionKatholische Hochschulgemeinde AugsburgReligionWikipedia
ReligionTheologie - einfach und verständlich: "Schwartz für die Seele", BR-alpha
ReligionAtheism
Religion Religiöser Glaube und Vernunft – Faith and Reason
Religion Religion und Wissenschaft
Religion Übersicht zum religiösen Glauben
Religion Anfang
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
religion Religion Frauke Büchner, Bernhard Dressler, Albrecht Geck: Perspektiven Religion. Arbeitsbuch für die Sekundarstufe II. Vandenhoeck & Ruprecht 2000. Taschenbuch, 312 Seiten religion
Ilsetraud Ix, Rüdiger Kaldewey: Was in Religion Sache ist. Lern- und Lebenswissen. Patmos 1999. Taschenbuch, 208 Seiten Religion
religion Religion Ulrich Kämmerer, Gerhard Kraft, Dieter Petri: Das neue Kursbuch Religion: Kursbuch Religion 11 plus. Lehrerhandbuch. Calwer 1997. Gebunden, 190 Seiten religion
Rüdiger Kaldewey, Franz W. Niehl: Grundwissen Religion. Begleitbuch für Religionsunterricht und Studium. Kösel 1999. Taschenbuch, 118 Seiten Religion
religion Religion Keiji Nishitani: Was ist Religion? Frankfurt: Insel, 2001. Taschenbuch, 438 Seiten  
rupp Religion Hartmut Rupp, Andreas Reinert: Kursbuch Religion Oberstufe. Schülerbuch. Calwer 2004. Gebunden, 254 Seiten rupp
Hartmut Rupp, Andreas Reinert: Kursbuch Religion Oberstufe. Lehrermaterialien. Calwer 2005. Broschiert, 384 Seiten Religion
religion Religion Michael Schmidt-Salomon, Helge Nyncke: Wo bitte geht's zu Gott?, fragte das kleine Ferkel. Ein Buch für alle, die sich nichts vormachen lassen. Alibri 2007. Gebunden, 44 Seiten religion
Uwe Justus Wenzel: Was ist eine gute Religion? München: Beck, 2007. Gebunden, 133 Seiten Religion
Religion Anfang

Religion
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 18.1.2008