Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
dali
Barbara Pierce Bush
* 8. Juni 1925 Rye, New York – Frau des 41. US-Präsidenten, George H. W. Bush, Mutter des 43. US- Präsidenten, George W. Bush, und des Gouverneurs von Florida, Jeb Bush – Bush George W. Bush, jr.
"I married the first man I ever kissed. When I tell this to my children they just about throw up."
Man sieht zu was diese oberflächliche Auswahltechnik führt.
Salvador Dali
11.5. 1904 Figueres (Katalonien) – 23.1. 1989 Figueres (Katalonien); spanischer Maler und Grafiker
The only difference between me and a madman is that I'm not mad.
Ernst Haeusserman
3. Juni 1916 Leipzig – 11. Juni 1984 Wien
österreichischer Theaterdirektor, Regisseur, Schriftsteller und Filmproduzent –

HaeussermanUnvergessene Stars der JosefstadtHaeussermanWikipedia
Der ehemalige Burgtheaterdirektor Ernst Haeusserman hat einmal gesagt, für jeden komme die Stunde der Wahrheit, dann heiße es lügen, lügen und nochmals lügen.
Quelle: HaeussermanLüge als Prinzip Aufrichtigkeit im Kapitalismus, Ö1, 3. Februar 2010, 16:00 Uhr
Jutta Limbach
* 27.03.1934 in Berlin; 1994-2002 Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts; Präsident des Goethe-Instituts
limbachGoethe-InstitutlimbachWikipedia
"Seit dem 11. September 2001 haben wir im Zeitraffertempo gelernt, dass man den Terrorismus weder militärisch besiegen noch dadurch erfolgreich bekämpfen kann, dass man die Menschenrechte – insbesondere die Justizgrundrechte – einschränkt. Ein Staat, der Gruppen von menschen rechtlos stellt, weil er sie für seine potenzielle Feinde hält, gerät schnell auf die abschüssige Bahn vom liberalen zum autoritären Staat." – "Ob ein Instrument für den Kampf gegen den Terrorismus in Frage kommt, ist eine Frage der Tauglichkeit und der Verhältnismäßigkeit." –
In: "Wer dem Falschen sein Telefon leiht", SZ, 24.8.2006, S. 2
Hanspeter Padrutt
padrutt Der epochale Winter. Zeitgemäße Betrachtungen
Zum Leben nach dem Tode:
"... für mich hat das vorgreifende Hoffen zwar vielleicht, in einem gewissen Sinne, etwas Tröstliches, aber zugleich hat es, weil es unserem Leben seine einmalige Schärfe raubt, in einem anderen Sinne doch etwas Trostloses." (S. 78)
Ulrich Schädler
Archäologe und Spielhistoriker – SchädlerUlrich Schädler (Wikipedia)
„Also Schach bringt konzeptionell kein Aggressionspotenzial unter die Leute, wie es verschiedentlich warnend eingeworfen wird. Stattdessen wird nur knallhart gerechnet, mit Klötzchen als Abzählhilfen.
Mal ganz im Ernst, kein Mensch, der heute eine Partie austrägt, denkt dabei an Krieg. Schach ist eine antagonistische Veranstaltung, na klar. Und das Duell möchte jeder und jede am Brett gewinnen, richtig. Und gewinnen macht Freude, oder?”

Schädler»Gewinnen macht Freude, oder?« - Spielexperte Ulrich Schädler rät, bei der Kritik an »Games of Empires« den Ball flach zu halten, Neues Deutschland, 4.11.2017

Michael Shermer
Herausgeber Skeptic Magazine
„Anybody can talk to the dead. It's getting the dead to talk back, that's the hard part.”
Beyond Belief: Enlightenment 2.0 Salk Institute for Biological Studies October 31 - November 2, 2007 La Jolla, CA
Henry Spencer
co-author of C News and The Ten Commandments for C ProgrammersspencerWikipedia
„Altruism is a fine motive, but if you want results, greed works much better.”
 

dali
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 4.11.2017